Limehouse - unsere englische Küche von Neptune

Da ist sie nun also - unsere geliebte englische Limehouse Küche von Neptune! Ich habe hier schon einige Male darüber geschrieben, unter anderem über die detaillierten Küchenpläne, den Einbau und den wunderschönen Showroom in Pratteln bei Basel. ABER... seit unserem Einzug in unser neues Haus dürfen wir diese tolle Küche nun endlich selbst entdecken und erleben. Sie wird tagtäglich fleissig benutzt und ist das Herzstück des Hauses!

Bisher sind wir auch sehr zufrieden damit. Die gesamte Küche besteht aus Massivholz und ist dadurch sehr robust. Die sanfte Schliessfunktion (soft close) funktioniert perfekt und die Schubladen bieten viel Stauraum und sehen auch von Innen toll aus! Wir haben die Küche in der Standardfarbe Lily bestellt und sind begeistert von dieser Farbe. Sie passt sehr gut in unser Farbkonzept und ist generell eine Farbe, die mit allem gut kombinierbar ist. Je nach Lichteinfall wirkt sie teilweise fast weiss und je nach Tageszeit dann doch wieder eher hellgrau oder beige - faszinierend und einfach genial!

Wir haben uns ja bewusst für eine Holzrückwand entschieden, damit die Küche in unserem Haus nicht zu modern wirkt und so ein Hauch von Landhausstil mit einkehrt. Uns gefällt der starke Kontrast vom rauhen und dunklen Holz zu den restlichen Küchenfronten. Allerdings wurde die Rückwand nicht ganz zu unserer Zufriedenheit angebracht, weshalb wir hier noch nachbessern müssen. Aber Neptune Basel ist da zum Glück ganz unkompliziert und hilfsbereit, um gemeinsam eine gute Lösung zu finden.

Aber nun genug geschwatzt, hier kommen die Bilder :)

Küchenzeile rechts mit zwei Regalen in der Nische und zwei Hochschränken rechts und links, sowie eine grosse Kücheninsel mit Kochherd. Der Abstand zwischen der Küchenzeile und der Kochinsel beträgt 1.07 m (das hatten wir auch einige Male hin und her diskutiert - aber dieser Abstand ist für uns ideal).

Das Spülbecken ist von Neptune, die Küchenarmatur von Perrin & Rowe (Modell Mimas). Eigentlich hätte das Spülbecken als Unterbaubecken eingebaut werden sollen. Jedoch hat uns der Steinmetz davon abgeraten, da die Kanten der Keramikplatten in diesem Fall stark strapaziert würden und es allenfalls zur Beschädigung der Platte kommen könnte. Somit ist sie nun flächenbündig eingebaut, was auch ganz schön aussieht.

Die Kücheninsel haben wir so geplant, dass man von dieser Seite mit Barhocker dran sitzen kann. Die Barhocker fehlen allerdings noch... ;)


Auch ganz angenehm sind Backofen und Dampfgarer auf Bauch-/Schulterhöhe, so dass man sich beim Garen und Backen nicht bücken muss.

Kücheninsel mit viel Stauraum

Besteckschublade mit herausnehmbaren weissen Trennblöcken aus Holz - alles mit viel Liebe zum Detail!

Das Innern eines Küchenschranks mit einfach verstellbaren Regalböden

Die Arbeitsplatte ist aus Keramik und somit sowohl hitzebeständig wie auch kratzfest und fleckenresistent. Bisher hatten wir damit überhaupt keine Probleme und sind sehr zufrieden mit unserer Wahl. Verbaut wurde eine 6 mm Keramikplatte mit Glasgewebeverstärkung und einer Gehrungsschürze von 3 cm in der Farbe LAVA Satin. Sie hat eine leichte Struktur, wie ihr auf den Bildern unten sehen könnt. Gefertigt und montiert wurde diese Küchenarbeitsplatte von Herrn Allgaier von der Firma alpgranit in Rheinfelden (DE). Falls ihr auch eine neue Küche oder einen Umbau plant, würde ich euch einen Besuch der Ausstellung empfehlen!

Für unseren Herd auf der Kücheninsel haben wir uns für eine Bora Classic entschieden. Wir wollten keinen herabhängenden Dampfabzug, der uns die Sicht versperrt und meinem Mann die eine oder andere Beule beschert hätte ;) Auch hier kann ich bisher nur Gutes berichten. Bei der Bora wird der Dampf nach unten abgezogen, gefiltert und dann beim Sockel wieder rausgelassen.

Keramikarbeitsplatte mit leichter Struktur. In der Mitte der Kochinsel befindet sich unser Bora-Kochfeld mit Dampfabzug nach unten

Der Dampfabzug ist einfach zu bedienen. Bei der höchsten Stufe (Stufe 5) zieht es den Dampf ganz kräftig nach unten - ist noch ganz spannend zu sehen :)


Unser offener Büffetschrank ist übrigens auch von Neptune und ergänzt unsere Küche perfekt. Ich wollte schon lange einen offene Anrichte, da ich persönlich kein Fan von Vitrinen bin. Bei dieser Anrichte konnten wir sowohl die innere als auch äussere Farbe selbst wählen. Aussen haben wir uns für ein Weiss (Snow) entschieden und für die Regale und Rückwand innen für Lily, um die Farbe der Küchenfronten hier wieder aufzunehmen.

Die Anrichte links integriert sich perfekt in die Küche und ergänzt die Limehouse Küche mit Charme und natürlich zusätzlichem Stauraum

Der Chichester 5ft Open Rack Grand Dresser von Neptune in den Farben Snow und Lily.

Es sieht noch immer alles ein bisschen leer aus bei uns. Die Wände bekommen natürlich auch noch ein paar Bilder angehängt und bei der Kücheninsel fehlen noch die Barhocker. Aber all das braucht noch etwas Zeit... das Haus ist gross und es gibt noch viele Ecken und Wände einzurichten ;)

In diesem Sinne wünsche ich euch einen guten Rest der Woche. Macht's gut und danke fürs Vorbeischauen!
Katrin <3
Read More »

Badezimmer im Farmhouse und New England Stil

Hey there! Diese Woche wurden bei uns endlich die Duschglaswände und die restlichen Duscharmaturen montiert! Ich nehme dies also gleich als Gelegenheit, euch unsere fertigen Badezimmer vorzustellen :)

Wer meinen Blog schon länger verfolgt weiss, dass wir uns sehr schwer getan hatten mit der Auswahl der Fliesen. Ich bin ja überhaupt kein Fan von Fliesen, und zu Beginn der Planung war eigentlich unsere Idee, überall in den Badezimmern Parkettböden rein zu legen. Unser Parkettlieferant sah dabei auch kein Problem, sofern kein stehendes Wasser auf dem Parkett bleibt. Ein paar Spritzer wären da keinesfalls eine Gefahr für den Boden, meinte er. Aber irgendwie muss man ja dann in der Dusche trotzdem eine Fliese oder eine Duschtrasse einbauen - und wenn unsere kleinen Kindern mal so richtig plantschen in der Badewanne muss man gleich alles aufputzen. Also entschieden wir uns letztendlich doch für einen Fliesenboden in den Bädern. Dabei war uns aber wichtig, dass die Fliese dann zumindest bodeneben in die Dusche reingezogen werden kann.


Die Fliesen haben wir bei Fliesenwelt in Binzen ausgesucht und bestellt - hierzu gibts einen separaten Blogpost von mir zum Thema Badplanung. Ich war aber gefühlte 20x in der Ausstellung, bis wir uns für alle Fliesen entscheiden konnten. Die Fliesenwelt wurde zwischenzeitlich fast mein zweites Zuhause :). Übrigens wurde die Badausstellung letztes Jahr ganz neu gemacht - ist also ein Besuch Wert für alle zukünftigen Bauherren.


Im Gästebad und im Elternbad haben wir uns für eine Bodenfliese in Holzoptik entschieden, die sich unserem Parkett sehr ähnelt. Uns wurde zwar nahegelegt, lieber etwas komplett anderes zu nehmen da man nie den genau gleichen Farbton trifft, aber wir sind wirklich ganz zufrieden damit. Wir wählten eine Bodenfliese (Dakota Avana), die praktisch die gleiche Breite hat wie unsere Parkettdiele (20 cm), und eine Länge von 170 cm, was eher ungewöhnlich ist bei Fliesen.


Beim Kinderbad wollten wir mehr Retro Fliesen, kombiniert mit einem Hauch von Beach Style. Auch hier sind die Bodenfliesen in Holzoptik, jedoch mehr im "Used" Look. Die Wandfliesen in der Dusche sind auch im Retrostil gehalten (sogenannte Metrofliesen oder Subway Tiles). Ich finde es ist ganz gut rausgekommen - aber schaut selbst:


KINDERBAD:



Kommode von Maison du Monde, umfunktioniert zu einem Waschtischunterschrank :)
Read More »

Unser erster Monat im neuen Schwedenhaus!

Hej! Ich wünsche euch allen erstmals noch ein gutes und glückliches neues Jahr! Der Januar ist ja zwar schon halb durch, aber es soll trotzdem noch gelten! Mit dem neuen Jahr und unserem neuen Haus hab ich meinem Blog auch ein neues Erscheinungsbild verpasst. Die einen oder anderen treuen Leser haben das vielleicht bemerkt :)

Wir wohnen nun seit genau vier Wochen in unserem Traumhaus und haben somit unsere erste Weihnachten im neuen Schwedenhaus erleben dürfen. Das Wichtigste für den Alltag ist ausgepackt und eingeräumt, aber es stehen immer noch etliche Schachteln rum und warten darauf, ausgepackt zu werden! Da wir uns mit dem neuen Haus räumlich vergrössert haben, brauchen wir mehr Möbel und natürlich mehr Deko :)). Ich freue mich deshalb darauf, das Haus Stück für Stück einzurichten.

Leider sind aber nach wie vor nicht alle Arbeiten abgeschlossen. Es fehlen uns immer noch einige Duscharmaturen und auch die Glaswände für die Duschen müssen noch geliefert und montiert werden. Da die Glaswände auf den Millimeter genau ausgemessen werden, kann das Aufmass erst gemacht werden, wenn die Fliesen fertig verlegt sind. Dies war bei uns erst gut zwei Wochen vor Einzug der Fall. Der gute Herr hat mir dann erzählt, dass die Bestellung der Glaswände auch nochmals gut vier Wochen dauert - und mit Weihnachten dazwischen gleich noch etwas länger. Bei unserer Doppelschiebetür zum Schlafzimmer wurde zudem die Aufhängung nicht mitgeliefert, weshalb diese Türen auch noch nicht montiert wurden. Die Türen von Dooria kommen aus Schweden, somit ist auch hier Geduld gefragt! Ich bin echt froh, wenn diese Arbeiten dann endlich alle abgeschlossen sind.

Auch aussen am Haus gibts noch einiges zu tun. Das Geländer bei der Kellertreppe aussen muss noch montiert werden, momentan steht da nur ein Provisorium. Auch die Verandatreppe zum Garten runter wurde noch nicht gemacht und dann stehen auch noch einige Ausbesserungsarbeiten an. Auch müssen wir uns langsam um die Gartenplanung kümmern, damit im Frühling die Umgebungsarbeiten dann auch noch ausgeführt werden können. Momentan sieht es hinter dem Haus noch immer aus wie auf einer Baustelle :(

Natürlich wären wir am liebsten in ein fixfertiges Haus eingezogen, aber das entspricht ja meist nicht der Realität. Die Realität ist eben, dass es immer Sachen gibt, die noch fehlen oder noch ausgebessert werden müssen - und so bereite ich mich schon mal darauf vor, in den nächsten Monaten noch einige Handwerker im und ums Haus zu haben...

Nun möchte ich euch aber dennoch ein paar Fotos von Innen und Aussen zeigen, und zwar vom Esszimmer und Wohnzimmer, welche bereits einigermassen eingerichtet sind. Es fehlen zwar noch die meisten Bilder und Wanddekorationen, aber ich bin trotzdem schon ganz glücklich damit und finde es einfach wunderschön, in diesem Haus wohnen zu dürfen :)

Essecke mit Büffetschrank von Neptune und Blick Richtung Treppe und Einbauschrank

Read More »

Einzug in unser Traumhaus

Wir sind letztes Wochenende endlich in unser neues Haus eingezogen und durften nun bereits einige Tage und Nächte im neuen Zuhause verbringen. Momentan leben wir noch zwischen vielen Umzugskartons und Möbelteilen, die noch aufgebaut werden müssen :). Da viele von euch unseren Hausbau nun über Monate mitverfolgt haben, wollte ich trotzdem kurz hallo sagen und vor allem ein paar Fotos mit euch teilen, die ich am Tag vor dem Einzug noch schnell geknipst habe. So aufgeräumt und leer wie am Tag vor dem Einzug wird man das Haus wohl kaum mehr antreffen:


Abendstimmung. Die Arbeiten ums Haus herum sind noch nicht ganz abgeschlossen...



Read More »

Der letzte Schliff - Wandfarben, Fliesen, Türen, Leisten...

Es wird so langsam wohnlich auf unserer Baustelle! Die Heizung wurde glücklicherweise letzte Woche in Betrieb genommen und so ist es endlich schön warm im Haus. Die Böden sind mehrheitlich verlegt - hier fehlt nur noch der letzte Teil im Wohnzimmer. Die Wände sind alle fertig gestrichen, die Bäder gefliest, die Mehrheit der Türen montiert und die Stuck-, Sockel- und Türleisten haben auch schon ihren Platz bekommen.

Bei dieser Gelegenheit möchte ich mal ein grosses Lob an die Jungs vom Innenausbau - Jürgen, Steffen, Lange und Paul - aussprechen. Sie sind immer motiviert und arbeiten sehr präzise und effizient. So macht es Spass, jeden Tag den Fortschritt zu bestaunen und zu sehen, wie nun alles zusammen kommt!

Diese Woche wird der Elektriker noch alles fertig machen und vor dem Haus werden die Verbundsteine gelegt. Nächste Woche geht es dann noch an den letzten Feinschliff im Innenausbau und die Sanitäranlagen werden noch installiert. Tja, und dann....

In gut zwei Wochen ist bereits Einzug! Ich kann es kaum glauben, dass es doch noch klappt mit Weihnachten im neuen Haus :)

Aber lassen wir am besten wieder die Bilder sprechen. Bitte schön, kommt rein...


Eingangsveranda. Die Tür ist von Dooria (Kungsäter 1302 in der Farbe NCS S-7500-N). Auch unsere Verandalichter sind schon montiert :)


Read More »

Einbau unserer Neptune Küche

Unsere Küche wurde eigentlich bereits vor über einer Woche eingebaut. Ich wollte diesem Thema aber einen eigenen Post widmen, da die Küche ja auch das Herzstück des Hauses bildet. Aber so kurz vor Einzug gibt es so viel zu tun, da komme ich irgendwie zu nix. Werde aber trotzdem versuchen, immer wieder ein Update zu posten!

Ich habe bereits ein paar Mal über unsere Küche von Neptune und über den Neptune Store in Pratteln geschrieben (siehe hier). Es handelt sich bei der Limehouse Küche um eine original englische Küche aus Massivholz (Rosenholz und Pappel). Die Farbe für die Fronten werden von Hand gestrichen und kann gewählt werden. Allerdings zahlt man einen Aufpreis, wenn man nicht die Standardfarbe wählt. Die Standardfarbe Lily gefällt uns zum Glück sehr gut und passt gut zu unserem Haus. Aber genug gesagt, hier kommen die Bilder vom Einbau:




Read More »

Hurra! Die Treppe ist da :)

Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie lange ich darauf gewartet habe! Endlich können wir wie normale Menschen einen Stock höher gehen, ohne über die Leiter da hoch zu klettern. Das ist wirklich eine Erleichterung, insbesondere auch für unsere zwei Kinder, die sich auch riesig darüber gefreut haben :). Und ich denke auch für die Bauarbeiter ist es nun um einiges angenehmer :)

Die Treppe von der Firma Alber Treppen wurde innerhalb von eineinhalb Tagen fix fertig eingebaut, das ging wirklich ganz flott. Gut, dass wir vorher bei der Planung auf unsere Wünsche beharrt haben, denn die Treppe finden wir so nun Spitze. Zuerst hatten sie uns eckige Blockstufen unten gezeichnet, aber das war gar nix, wir wollten unbedingt die abgerundeten Stufen. Das wurde dann auch gleich in der Planung umgesetzt. Etwas mehr Überzeugungskraft brauchte es bei den mittleren Lichtwangen. Dort wollten wir die Wangen vom unteren Lauf und dem oberen Lauf übereinander, so dass es keine "Rutsche" dazwischen gibt. Nach ein paar Telefonaten mit dem technischen Zeichner wurde uns dann auch dieser Wunsch erfüllt. Nun bleibt noch die knifflige Aufgabe, wie wir die Wand unten vom Keller bis zur Treppe hochziehen. Die beiden 3-Schichtplatten unterhalb bzw. zwischen den Wangen müssen bauseits auch noch mit Gipskarton beplankt und gestrichen werden. Aber unsere Innenausbau-Jungs sind da ja Profis und werden das auch noch schaffen.


Hier das vorläufige Ergebnis der Treppenmontage:



Blick vom Wohnzimmer zur Treppe und Galerie


Hier sieht man die beiden abgerundeten Anfangsstufen. Leider sind die Auftrittsstufen noch zugeklebt, so dass man das Holz nicht wirklich erkennen kann.


Blick vom Zwischenboden zur Galerie


... und von der Galerie runter zum Zwischenboden :)





Die Treppe eröffnet nun auch ganz neue Perspektiven! Hier einige Ausblicke von der Treppe und der Galerie Richtung Wohnzimmer. Dort wurde übrigens die hintere Wand und die Gaubenwände bereits in unserem Grauton gestrichen (heute Abend wars dann bereits die ganze Wand, aber da war es zu dunkel um zu fotografieren). ...und auch die Fensterumrandung hat bei unserem "Bullauge"-Fenster schon ihren Platz gefunden - ach, so langsam wird's!














Die Küche wurde übrigens diese Woche auch eingebaut. Dazu mehr in meinem nächsten Post!!!

Macht's gut und bis bald,

Katrin
Read More »

Der Innenausbau macht Riesensprünge!

Wow, unser Innenausbau macht gerade riesen Sprünge Richtung Zielgerade! Die Jungs vom Innenausbau-Team haben die letzten Tage unglaublich viel geschuftet.

Die Schiebetüren wurden eingebaut, um danach die restlichen Wände drum herum fertig zu bauen und zu verspachteln. Dann wurden unsere selbst gemalten Holzpaneele nun auch an die offene Wohnzimmerdecke genagelt und praktisch im gleichen Atemzug die Zierbalken angebracht. Und da momentan das Gerüst noch steht, hat Steffen freundlicherweise auch gleich unseren Kronleuchter aufgehängt. Unser allererstes Einrichtungsstück hat also auch schon seinen Platz gefunden:



Die offene Wohnzimmerdecke mit den weissen Holzpaneelen, den Zierbalken und dem Kronleuchter :)


Nahaufname mit dem Wandausschnitt für die Gaube. Die Holzpaneele haben wir bei listspecialisten.se bestellt und dann selbst weiss gestrichen (Farbe: Neptune "Snow")


...dieser Blick durch das kleine Dachgaubenfenster werde ich wohl nie mehr sehen (es liegt auf ca. 4m Höhe)


Blick in die andere Richtung zur Galerie mit Leseecke (und ganz hinten die beiden Kinderzimmer)


Die Schiebetüre Jubileum 700 von Dooria wurde eingebaut! Der Türrahmen mit dem Gleiter wurde vollständig zerlegt geliefert und die Montageanleitung war nur auf Schwedisch. Aber die Jungs haben's gepackt!


Beim zweiten Einbau im EG gings schon besser. Hier musste auch noch die Wand für unsere kleine Vorratskammer gebaut werden.

Diese Paneele haben wir übrigens auch für unser Schlafzimmer ausgesucht, und sie zieren nun die eine Wand und Dachschräge entlang der Gaubenwand:








Diese Woche wurde auch mit dem Streichen der Innenwände begonnen. Das Esszimmer mit Küche wurde durchgehend gestrichen, da nächste Woche die Küche eingebaut wird. Damit bis dahin auch alles vorbereitet ist und die Küche aufgebaut werden kann, mussten nach dem Spachteln die Wände erstmals gestrichen werden, erst danach konnten die Jungs dann mit dem Verlegen der Parkettdielen beginnen. Aber seht euch die Transformation doch am besten selbst an:



Wandfarbe: KABE Farbton-Nr. KB 157 (Steingrau hell)
Parkett: HARO Landhausdiele 4V 4000, Eiche tabakgrau sauvage retro strukturiert
Decke: Holzpaneele von listspecialisten.se mit Neptune Farbe "Snow" 1:1 verdünnt, 1x gestrichen

Der "Küchenrahmen" bleibt weiss RAL 9010. Hier wird dann die Küche eingebaut.
Hinten rechts unsere kleine Vorratskammer, und links der Durchgang zum Büro

Hier kommt das Wechselspiel der Farben schön zur Geltung :)

Nahaufname des Haro Parketts - ach ist es nicht traumhaft??? ;)
Darauf hatte ich mich so gefreut. Wir wollten unbedingt die retro strukturierte Oberfläche, und ich finde es sieht toll aus!


Auch die Fensterbänke wurden schon montiert. Diese wurden vor dem Streichen der Wände montiert, da sie von unten noch angespachtelt werden. Die Fensterlaibungen kommen nach dem Streichen.

Somit steht dem Einbau der Küche nichts mehr im Wege! Gleichzeitig mit der Küche soll nächste Woche auch die Treppe vom EG ins OG eingebaut werden - das wird also eine spannende Woche für uns!


Der Fliesenleger war auch ganz fleissig und hat uns diese Woche die Wandfliesen im Kinderbad verlegt. Das Verlegen dieser sogenannten Metrofliesen oder Subway Tiles ist sehr aufwendig, aber es hat sich gelohnt:



Wandfliese: Soho Blanco von Ceracasa Ceramica, ausgewählt und bestellt bei Fliesenwelt Binzen!
Fugenfarbe: PCI Silbergrau

Und mit dieser schönen Herbststimmung vom Wochenende verabschiede ich mich für heute. Ein bisschen Farbe muss doch noch sein :). Das nächste Update von der Baustelle folgt spätestens nächste Woche, wenn Küche und Treppe eingebaut sind...(ich kanns kaum erwarten!!)


Herbstliche Aussicht vom Carport


Macht's gut und danke fürs Reinschauen

Katrin
Read More »

In voller Pracht!

Hej på er alla! 

Lange ist's her... es ist natürlich wieder viel passiert bei uns auf der Baustelle. Aber wir haben uns zwischendurch mal wieder zwei Wochen Auszeit gegönnt und ein bisschen Urlaub in der Sonne gemacht :) Denn Hausbauen kann ganz schön anstrengend sein!


Seit meinem letzten Post ist jedoch etwas passiert, auf was ich mich schon lange gefreut habe: das Gerüst wurde abgebaut!!! Es ist schon ein ganz spezieller Moment, wenn man das Haus zum ersten Mal ohne Gerüst sieht. Und das möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten. Also, hier kommts:



Endlich ein Bild ohne Gerüst! Unser New England Haus von Rörvikshus!

Blick von Norden zum Hauseingang und Carport

Blick vom Gartenhäuschen Richtung Haupthaus und Veranda...

...und hier noch ein bisschen Aussicht :)

Auch die Eingangsveranda ist fast fertig. Fehlt nur noch der Grauanstrich oben!

Und hier das "gewohnte" Bild von etwas weiter weg.


Auch im Innern des Hauses ist viel geschehen. In den letzten Wochen hat das Innenausbau-Team gespachtelt was das Zeug hält. Das Haus ist ja nicht gerade klein, und somit braucht es natürlich seine Zeit, bis alle Wände 2x gespachtelt und dann noch abgeschliffen sind. Aber das Endresultat lässt sich zeigen:


Das Kinderbad
Das Elternbad

Blick vom Gang ins Bad und ins Kinderzimmer
Blick vom Gang im OG zur Leseecke (links) und zum offenen Wohnzimmer
Es wurde übrigens nicht nur gespachtelt, sondern auch schon gefliest. Die Kellerfliesen sind bereits verlegt sowie auch die Fliesen im HWR (leider habe ich noch keine besseren Fotos):

Die Fliese Dakota Avana im HWR
Die Fliese City Tortora im Keller

Während das Innenausbau-Team auf der Baustelle fleissig arbeitete, gab es auch für uns Bauherren wieder so einige kleinere (und grössere) Aufgaben. Zum Einen wurde das Treppenhaus aufgemasst und danach die Detailplanung für die Treppe erstellt. Diese mussten wir dann prüfen und freigeben. Natürlich wollten wir auch die Treppe genau nach unseren Wünschen - und so gab es auch bei diesen Plänen ein paar Zusatzrunden, bis alles perfekt war und wir die Produktionsfreigabe erteilen konnten. Nun bin ich sehr gespannt und freu mich, wenn die Treppe dann endlich eingebaut wird! Hier ein paar 3D-Bilder als Vorgeschmack :)



3D-Visualisierung der Treppe


... und zum Anderen haben wir fleissig Holzpaneele gestrichen! Es wurden knapp über 200 Holzpaneele geliefert und als die so auf dem Stapel lagen sah das gar nicht nach sooooo viel aus. Aber weit gefehlt. Das war eine RIESEN Arbeit! Zum Glück hatten wir meine Mutter und liebe Freunde, die uns beim Streichen geholfen haben, sonst hätten wir das nie alleine in dieser Zeit geschafft. Einige der Holzpaneele sind nun bereits an der Decke montiert:



Die gestrichenen Paneele sind montiert!

...hier mit Blick zur "Küche"



Es wurde fleissig gestrichen! Über 200 Paneele insgesamt...!


Wir haben dazu die Farbe Snow von Neptune genommen und zur Hälfte verdünnt





Und nicht zuletzt mussten wir uns nun auch endgültig für die Wandfarben innen entscheiden. Na das war 'ne Knacknuss! Es war klar, dass wir nicht weisse, sondern graue Wände wollten. Und schon standen wir wieder vor dem gleichen Problem wie bei der Aussenfassade. Welches Grau soll es denn sein? Es gibt davon ja etwa zig-tausend! Wir haben dann mal vier Farben ausgewählt, um davon Muster zu streichen, nur um festzustellen, dass keines davon unseren Wünschen entsprach. Das eine war zu dunkel, das andere zu "bläulich" oder "gelblich"... Also mussten wir nochmals über die Bücher ...ähhm Farbfächer! Nochmals wurden vier neue Farben ausgewählt und nochmals wurden davon Farbmuster gestrichen. Dann wurden diese Farbmuster in allen möglichen Tages- und Nachtzeiten begutachtet und zu guter Letzt entschieden. Gut war, dass unser Bauleiter Druck gemacht hatte, sonst hätten wir uns wahrscheinlich bis heute noch zu keiner Entscheidung durchgerungen :). Jetzt hoffen wir, dass die Farben (ja es sind mehrere!) dann auch an den Wänden toll aussehen werden *Daumen drücken*!


Shades of Grey - die Qual der Wahl! Welche Wandfarbe wird es sein?

Die nächsten Wochen werden ganz sicher spannend werden. Morgen wird das Parkett geliefert und die Jungs werden mit dem Streichen der Wände beginnen. In zwei Wochen kommt dann bereits die Küche und bald darauf auch die Treppe.... Es geht nun also Schlag auf Schlag und ich werde mich bemühen, öfters Updates zu posten. Also schaut bald mal wieder rein ;)


Übrigens veröffentliche ich öfters mal ein Foto vom Baufortschritt auf Instagram. Ihr findet mich unter dem Account @driftwooddesign.ch! Schaut doch mal rein, wenn ihr Lust habt.

Ich wünsche euch allen einen guten Wochenstart und

macht's gut
Katrin 
Read More »